Abstracts
Suchen | Eingabe | Hilfe | 0.04s

Arbeit :: Detailansicht


AutorIn
Name:DIPL.-ING. Vera Bernhofer
Beurteilende(r)
Name:O.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Peter Lechner
Herkunftsbetrieb:
Arbeit
Typ der Arbeit:Masterarbeit
Sprache der Arbeit:Deutsch
Titel der Arbeit in Originalsprache:Monetäre Bewertung von Lebensmittelabfällen im Restmüll aus Konsumentensicht im Untersuchungsgebiet Salzburg
Titel der Arbeit in deutsch:Monetäre Bewertung von Lebensmittelabfällen im Restmüll aus Konsumentensicht im Untersuchungsgebiet Salzburg
Titel der Arbeit in englisch:Financial Evaluation of Food Waste
Publikationsmonat:06.2009
Seitenanzahl:106
Volltext
Volltext der Arbeit:Volltext der Arbeit im PDF-Format laden
Online-Katalog der Universitätsbibliothek Bodenkultur
AC-Nummer:AC07680621
Abstract
Abstract in Deutsch:Bei mehreren Sortieranalysen von Restmüll aus Haushalten in verschiedenen Bundesländern wurden große Mengen an Lebensmittelabfällen festgestellt. Dabei ist ein beachtlicher Anteil der Lebensmittelabfälle lediglich angebrochen bzw. originalverpackt entsorgt worden. Diese Lebensmittelabfälle wären z.B. bei verbessertem Haushaltsmanagement oder ordnungsgemäßer Lagerung leicht vermeidbar gewesen. In der vorliegenden Arbeit wird ein Überblick zu den Aufwendungen gegeben, die für Konsumenten im Umgang mit Lebensmittel entstehen.
Der Schwerpunkt der Untersuchung liegt auf der monetären Beurteilung von Lebensmittelabfällen im Restmüll im Bundesland Salzburg. Mit Hilfe von Verkaufspreisen aus dem Lebensmitteleinzelhandel werden die möglichen monetären Einsparungen ermittelt, die ein Haushalt pro Jahr bei Vermeidung von originalen und angebrochenen Lebensmittelabfällen lukrieren könnte. Unter Vermeidung wird hierbei der Nichtkauf von unbenötigten Lebensmitteln verstanden. Für die monetäre Bewertung werden zwei unterschiedliche Ansätze gewählt, deren Ergebnisse, Vor- und Nachteile in der Arbeit diskutiert werden.
Desweiteren wird anhand eines theoretischen Beispiels das Einsparpotenzial bei den Restmüllgebühren für Sammelsystembenutzer durch Vermeidung von Lebensmittelabfällen erläutert und auf die unterschiedlichen Möglichkeiten und Probleme bei der Ausgestaltung von Gebührensystemen eingegangen.
Ziel der Arbeit ist es, die monetären Belastungen abzuschätzen, die sich für Konsumenten beim Wegwerfen von Lebensmitteln aufgrund des Einkaufswertes ergeben, um daraus möglicherweise für Konsumenten einen Anreiz zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen zu schaffen. Ein bewusster Umgang mit Lebensmitteln entlastet nicht nur die Verbraucher finanziell, sondern wirkt sich durch Vermeidungsmaßnahmen auch positiv auf die Abfallwirtschaft aus.
Abstract in Englisch:Several sorting analyses of residual waste of households in different provinces in Austria show high amounts of food waste. A considerable part consists of food which was only partially consumed or was still in its original packaging. This kind of waste could be avoided through e.g. improved housekeeping skills or proper storage. The thesis surveys the efforts that arise for consumers when handling food properly.
The research focuses mainly on the financial evaluation of food waste contained in residual waste in the province of Salzburg. The amount of money that could be saved by preventing the wastage of originally and partially consumed food per household and year is determined by retail food prices. Here, prevention means to avoid buying food products that are not needed. For the financial evaluation two different approaches have been used which are discussed in the thesis.
Moreover residual waste fees are examined. Based on a theoretical example the po-tential savings on waste fees due to food waste prevention are demonstrated. Fur-thermore different options and problems of fee systems will be studied.
The aim of this thesis is to evaluate the costs (based on retail prices) for food that is thrown away and consequently to motivate consumers to avoid food waste. Respon-sible handling of food does not only have financial benefits for consumers but also has a positive effect on waste management.
Schlagworte
Schlagwörter Deutsch:Monetäre Bewertung Lebensmittelabfälle Restmüll Salzburg Vermeidung Einsparung Konsument
Schlagwörter Englisch:
Sonstiges
Signatur:D-13924
Organisationseinheit, auf der die Arbeit eingereicht wird:H81300 Institut für Abfallwirtschaft (ABF-BOKU)


Zurück zur Auswahl der Arbeiten
Zurück zur Auswahl der Organisationseinheiten